Ein Mann, ein Wort und viele Porträts



Nicht kleckern, sondern klotzen, ist die Devise von Harry Weiss. Der Black-and-grey-Realistic-Tätowierer macht aus seinem Lifestyle keinen Hehl, im Hamburger Basement Ink Studio lässt sich neben den leichten Mädchen und den harten Jungs des Rotlichtmilieus auch die lokale Rapper-Szene von ihm tätowieren.

Black-and-grey-Realistic ist für Harry die Königsdisziplin des Tätowierens. Übertroffen wird diese nur von Farbrealistic. Diesem stil will sich der junge Hamburger Tätowierer als Nächstes annehmen – und er ist sich sicher, auch das wird er problemlos schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.